Artikel in der Kategorie 'Konstruktivismus'

Aktueller Gedanke:
Kindliches Lernen ist aktiv und konstruktiv.
Frühe Schreibungen sind nicht die einfache Reproduktion von gedächtnismäßig (evtl. unzureichend) Gespeichertem, sondern entstehen in einem (re)konstruktiven Prozess.
Erklärung:
Konstruktivismus:  Menschen konstruieren und bauen Inhalte eigenaktiv zusammen. Es gibt keine 1:1 Übertragung . Kind konstruiert ein Wort jedes Mal neu und muss dabei immer aktiv werden, ein Wort kann somit auch [...]

Von FR, 2. Juni 2010, 21:39 Uhr

Vier Kinder aus einer 1. Klasse sollten zu den 8 Bildern mithilfe ihrer Anlauttabelle die Begriffe dahinter schreiben und zwar jedes Kind zweimal.
Als Ergebnis lässt sich auch hier festhalten, dass sie die Wörter so aufgeschrieben haben, wie sie ausgesprochen werden und häufig beim zweitenmal den Begriff anders schrieben.

Von SM, 11. Mai 2010, 23:46 Uhr

Entwicklung der Schrift

Von CS, 11. Mai 2010, 18:47 Uhr

Als Lehrerin oder Lehrer sollte man immer dazu fähig sein, das eigene Handeln pädagogisch, inhaltlich und sachlich zu erklären um damit den Ansprüchen und Fragen der Eltern, Schüler und Kollegen gerecht zu werden. Solange man das Vorgehen im Unterricht rechtfertigen und fachlich begründen kann wird es von den Eltern vorwiegend akzeptiert und unterstützt. Auf Fragen [...]

Von Yvonne Hamburger, 1. Mai 2010, 15:00 Uhr