Artikel in der Kategorie 'Übungen für die Feinmotorik'

Hier ein paar Übungsbeispiele, wie man in der Grundschule das flüssige Schreiben üben kann:
1. Schwungübungen
Die Kinder lernen durch Nachfahren (in verschiedenen Farben) die Schwünge ein, die für den korrekten Schreibfluss nötig sind.

2. Der Aufbau von Wörtern in Schreibschrift
Diese Schreibübung schult das flüssige Schreiben in der Schreibschrift, genauso wie das korreckte Nachschreiben der vorgebenen Buchstaben.

3. Die [...]

Von RJ, 22. Juni 2010, 23:42 Uhr

Lesen
Schreiben

Beim Lesenlernen ist es besonders wichtig den Grundschülern sowohl ganze Wörter als auch einzelne Buchstaben zu präsentieren. Unter Umständen können bedeutende Wörter (wie beispielsweise „Theater“, oder „Zirkus“) vorangenommen werden.Außerdem sollten immer sinnvolle Texte verwendet werden. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass Lehrkräfte vorsichtig sein sollten, mit Fibeln, die aus einer durchlaufenden Erzählgeschichte bestehen. Denn [...]

Von AH1, 22. Juni 2010, 12:27 Uhr

Dies ist ein Interview, das wir mit einer langjährigen Grundschullehrerin geführt haben. Sie ist mittlerweile in Pension und war so freundlich, uns ein paar Fragen bezüglich der (Schön-)Schrift und deren Entwicklung im Unterricht zu beantworten.
(Der Name der Interviewten kann aus Datenschutzgründen nicht veröffentlicht werden)

Wie wurde die Schrift erlernt, als Sie als Lehrerin an die Schule [...]

Von RJ, 21. Juni 2010, 22:09 Uhr

Voraussetzungen für den Schriftspracherwerb beim Schulanfang 
4 Bereiche für den Erfolg im SSE: 
1) Physiologisch – organische Vorrausetzungen 
(= alles auf der rein körperlichen Ebene (Sinnesorgane, Sprechwerkzeuge)) 
a) Augen: 
- Optische Fähigkeiten: Funktioniert das Auge angemessen?
- Motorische Fähigkeiten: entsprechende Bewegbarkeit der Augen, z.B. scharf sehen,
hüpfen des Auges beim Lesen, Koordination der beiden Augen à Kind muss in der Lage sein, [...]

Von VG, 18. Mai 2010, 17:59 Uhr