Tag-Archiv für 'strategie'

1. Phase: logographische Phase
-      beginnt mit dem Lesen
-      erster Zugang zum Schriftspracherwerb
-      ist eine „direkte Strategie“ im Sinne des Zwei-Wege-Modells, d.h. sie ist nicht phonologisch vermittelt und sowohl   Lesen als auch Schreiben sind nur möglich, wenn bereits eine Gedächtnisrepräsentation des entsprechenden Wortes vorliegt
-          Kinder lernen Wortbilder auswendig und reproduzieren diese: symbolisches Lernen
-          manche Kinder überspringen [...]

Von FR, 2. Juni 2010, 21:35 Uhr

Logographisches Lesen und Schreiben:
-          Kinder orientieren sich nicht am ganzen Wort, sondern an bestimmten Einzelheiten
-          Kinder müssen nicht mit der logographischen Strategie beginnen
-          Bei späteren Problemen kann Rückgriff auf diese Strategie sinnvoll sein
Alphabetisches Schreiben:
-          die ihr zu Grunde liegende Fähigkeit der phonologischen Analyse ist unabdingbar nötig für den Schriftspracherwerb
-          Stufe in der lese-rechtschreib-schwache Kinder zum [...]

Von FR, 2. Juni 2010, 21:30 Uhr